Private Zusatzversicherungen

Vergleichsportale für Zahnzusatzversicherungen

Gesetzlich Krankenversicherte erhalten nur noch einen gewissen Prozentsatz der für eine Zahnbehandlung benötigten Leistungen wie Krone, Brücke und Prothese erstattet. Für viele Menschen führt das zu hohen finanziellen Belastungen, da Zahnbehandlungen keine günstige Angelegenheit sind. Eine Lösung ist die Zahnzusatzversicherung. Ob sie sich lohnt und welche Unterschiede es gibt:

Wie hoch ist der Bedarf an Zahnzusatzversicherungen?

Unterschiedliche Statistiken und Schätzungen kommen zum Ergebnis, dass etwa jeder 5. Bundesbürger eine Zahn-Totalprothese trägt. Unter Senioren ist der Anteil noch höher, hier trägt jeder dritte eine Totalprothese. Außerdem werden jedes Jahr 750.000 neue Vollprothesen gefertigt. Bei den Teilprothesen sind es wiederum 1,5 Millionen Stück – pro Jahr. Der Bedarf an Kronen, Implantaten oder Brücken ist da noch gar nicht reingerechnet. Logisch also, dass die dentale Gesundheit einen großen Teil bei der Leistungsdeckung der Krankenversicherungen ausmacht. Zumindest war das bis zum Jahr 2005 so. Seitdem bezuschussen die Krankenversicherungen Zahnprothesen nur noch zu einem bestimmten Teil.


Zahnzusatzversicherung erweitert das Leistungsangebot

Um die dadurch entstehende Finanzierungslücke zu schließen, muss unter normalen Umständen der Patient selbst in die eigene Tasche greifen. Glück hat, wer eine Zahnzusatzversicherung hat, welche die Kosten der Prothese übernimmt. Seit Jahren gibt es einen regelrechten Run auf Zahnzusatzversicherungen, da die anderen Alternativen rar ausfallen oder sich für die meisten nicht lohnen (z.B. PKV-Vollkostentarif). Wie auch bei KFZ, Strom und Gas haben sich Vergleichsportale etabliert. Immer mehr Menschen schließen ihre Zahnzusatzversicherungen darüber ab. Die Wechselbereitschaft hat sich durch niedrigere Hürden deutlich erhöht und der Konkurrenzdruck unter den Versicherern ist nicht nur durch Vergleiche, sondern auch durch neue Geschäftsmodelle wie Modulare Versicherungen ebenfalls gestiegen.

Vielen Dank an Cash.Online